Meine Gedanken zum Frieden sind weit.

Gedanken dazu lehrte mich die Zeit.

Kriege musste ich führen,

ich, ein friedvolles Wesen,

sonst wäre außer einem Schein von Frieden,

nur innerer Tod gewesen.

Frieden im Herzen erfordert hier und da

Disharmonie, Verteidigung von Werten.

Das musste ich erfahren,

und diese Erkenntnis geschah

erst nach vielen friedlosen Jahren.

JM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.