Wenn Dein Lebenslauf Lücken aufweist, dann ist das kein Grund zur Verzweiflung. Ich finde es nur allzu menschlich, wenn es im Leben Zeiten der Inspiration, Zeiten des Lernens, Zeiten der Orientierung oder auch Zeiten der Irrwege gibt. Wichtig ist, dass man sich nicht durch unschöne Flecken auf der Lebenslandschaft definieren lässt, sondern sich auf die Zukunft fokussiert. Erfolg kann nicht daran gemessen werden, wie lückenlos oder perfekt ein Lebenslauf aussieht, sondern daran, wie viel man aus den Situationen, die man erfahren hat, lernt. Ich persönlich habe damit aufgehört, “gestrandete Persönlichkeiten” zu verurteilen und bewundere vielmehr die Kraft und den Mut solcher Personen, die nicht aufgegeben haben, an ihre Träume zu glauben. Nicht der Anfang eines Rennens zählt, sondern das Ende, und jedes Mal, wenn es jemanden auf meinem Weg gibt, der meint, dass er mit seinem lückenlosen und perfekten Lebenslauf angeben kann, dann denke ich an Jesus, ein grandioser Vollender, von dessen Jugendjahren man nicht viel weiß, und der allein deswegen siegreich war, weil Er im richtigen Moment das tat, was Gott von Ihm wollte. Gehorsam dem Moment gegenüber, ein liebender Wandel und auf die Stimme Gottes hörend  – Eigenschaften, die tausendmal wichtiger sind, als ein Stück Papier.

Gestrandete Persönlichkeiten,

In der Vita klaffen Krater, 

Gab es schon zu allen Zeiten, 

Was ihnen fehlte: Ein Berater.

Denn unter Kratern find’t man Feuer,

Lodert schiere Schaffenskraft,

So wird jeder Mensch ein Neuer,

Wenn er den edlen Ausbruch schafft.

JM

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.