Zufriedenheit durch Dinge?

Als Frau mit dem Gespür für hübsche Sachen, ist mir eines aufgefallen: Es gibt immer etwas Neues, das begehrenswert ist. Einen neuen Ort, den man bereisen möchte, eine neue Handtasche, kuschelige Wollpullover für den Herbst, schöne Stoffe und unausgesprochen entzückende Antiquitäten. Auf Anhieb fallen mir so viele Dinge ein, die mir gefallen und die mir große Freude bereiten würden. Aber auch etwas anderes ist mir aufgefallen: Aus all diesen Dingen hat Gott etwas herausgelassen. Kein noch so schönes Kleidungsstück hat mich anhaltend glücklich gemacht. Ja, wir dürfen genießen und uns an den schönen Dingen dieser Welt erfreuen, aber die Kunst ist es, im Jetzt dankbar zu sein. Lass Dein Leben nicht von Dingen kontrollieren, die Du (noch) nicht besitzt oder mache gar Deine Zufriedenheit daran fest. All diese Dinge sollen Dir dienen und nicht andersherum. Dankbarkeit korrigiert Deinen Fokus und hilft Dir auf dem Weg durch diese Welt [mit all den hübschen Läden].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.